mein sauerteigbrot

seit einiger zeit setze ich mich intensiv mit dem thema sauerteig auseinander.


denn das ist ja fast eine wissenschaft, will man gute ergebnisse erzielen.

ich backe ja nun schon viele jahre selber brot. aber immer mit germ (oder hefe). und davon wollte ich wegkommen. aus mehreren gründen.

und ich wollte immer schon mal sauerteig machen. aber irgendwie hab ich mich nie recht drüber getraut. es klang mir immer alles sseeeeeehhr kompliziert.
bis zu dem zeitpunkt, an dem ich katharina kocht entdeckt habe.
ich habe schon von ihrem projekt zuckerfrei berichtet, das ich sehr bewundere.
jedenfalls war sie die erste, die mir die abfolge plausibel und einfach - und somit für mich machbar - erklären konnte. vorher hab ich nur bahnhof verstanden.

das Prinzip ist sehr simpel. es lässt sich mit einfachsten mitteln sauerteig herstellen.
das hab ich nun einige zeit gemacht und mein sauerteig ist nun auch schon so weit, dass er fast ohne starthilfe (d.h. germ, den ich dazu gebe, damit es besser aufgeht ) aus.
das freut mich besonders, denn das heißt, dass ich etwas richtig gemacht habe.

und so sieht mein brot jetzt aus:





 
die kruste ist wunderbar knupsrig! mein mann meint, es sieht aus, wie gekauft (und in diesem fall ist das ein richtiges lob!!) und es schmeckt einfach wunderbar. der sauerteig gibt dem brot einen feinen eigengeschmack, sodass ich im moment mit gewürzen spare. ich gebe lediglich salz und kümmel dazu.
das rezept für den sauerteig und das brot findet ihr übrigens hier.
ich nehme aber zur zeit reines roggen-vollkornmehl. weizenmehl würde dazu beitragen. dass es noch leichter aufgeht. was ein toller effekt ist. ich liebe luftiges brot. aber im moment bleiben wir hierbei.
es riecht wie in einer bäckerei bei uns morgens. im moment backe ich einmal die woche. mal sehn, ob ich es irgendwann öfter schaffe.
so, wir genießen noch ein bisserl das fertige brot, und euch wünsch ich einen schönen donnerstag!!
viel spaß beim nachbacken.
lg andrea
verlinkt mit rums

Kommentare

  1. yam, das macht Appetit auf ein ausgedehntes Frühstück!
    Alles Liebe, Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. genau das hatten wir auch ;) auf einen sitz war das halbe brot weggegessen!

      Löschen
  2. Wenn es doch nur Geruchs-TV gäbe, frisches Sauerteigbrot, mmmhhh einfach lecker und es sieht echt zum anbeißen aus.
    Liebe Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke du liebe! ja manchmal würd ich mir auch wünschen direkt zuzugreifen ;)

      Löschen
  3. Boah sieht das gut aus. Wirklich wie gekauft, da hat Dein Mann recht. ... und mit Kümmel, lecker !!! Ich glaube ich muß auch wieder mal Brot backen, und vor allem muß ich mich auch mal mit dem Sauerteig beschäftigen. :-)
    Liebe Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. kann ich nur empfehlen. und wenn man es erst einmal verstanden hat, das prinzip, ist es nicht weiter schwierig ...

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

danke, dass du ein paar worte da lässt! ich lese alle kommentare und freue mich über jeden einzelnen!
freue mich, wenn du wieder mal vorbei schaust,
alles liebe andrea

Beliebte Posts

Instagram follow me!