gedanken um weihnachten

in letzter zeit wurde ich öfter gefragt, ob und warum ich (und meine familie) weihnachten feiern.
das hat einerseits mit der viel diskutierten und erlebten imigrationsthematik zu tun, die für manche die sinnhaftigkeit von weihnachten in frage stellt und andererseits hat sich das thema einfach oft aus gesprächen heraus ergeben. hervorgebracht durch den vorweihnachtlichen vorbereitungsstress oder einfach, weil meine kinder nicht vertraut sind mit traditionen wie nikolaus und krampus oder anderen traditionen, die es in der adventzeit gibt.
 
 
 
und in letzter zeit frage mich schon auch immer wieder, warum viele weihnachten feiern. ich lese oft nur mehr frohes fest, x-mas und so. alles dreht sich um adventskalender, geschenke, glitzer, baum und co. mit dem eigentlichen sinn hat das ja nicht mehr viel zu tun.
 
 
Siehe, eine Jungfrau wird schwanger sein und einen Sohn gebären, und sie werden ihm den Namen Immanuel geben«, das heißt übersetzt: Gott mit uns. Matthäus 1,23
  
das sind alles traditionen geworden. wenn auch schöne. aber der ganze trubel um das rundherum lässt uns den eigentlichen sinn vergessen. denn es geht an weihnachten nicht um dicke weihnachtsmänner, die durch den schornstein klettern und auf renntierschlitten durch die luft fahren. es geht nicht um durchs schlüssellochkriechende engelhafte wesen, die auf noch ungeklärte weise geschenke bringen, die eigentlich von mama und papa oder den großeltern sind. und obwohl ich so aufgewachsen bin, frage ich mich selbst manchmal, ob ich das ganze drumherum mit dem christbaum, dem schmuck und den geschenken brauche. oder möchte.
 
denn weihnachten hat im eigentlichen sinn nur mit der geburt eines kindes zu tun.
 
 
Denn uns ist ein Kind geboren, ein Sohn ist uns gegeben, und die Herrschaft ruht auf seiner Schulter; und er heißt Wunder-Rat, Gott-Held, Ewig-Vater, Friede-Fürst; Jesaia 9,5
 
  
einte tatsache, die wir vergessen. die unter dem ganzen berg von besorgungen, dem stress oder den dingen, die uns an weihnachten wichtig sind, verloren geht. eine tatsache, die wir vielleicht gar nicht mehr wissen.
 
Er kam in sein Eigentum; und die Seinen nahmen ihn nicht auf. Johannes 1, 11
 
 
und es mag sein, dass viele sagen, dass sie weihnachten auch ohne diesen grund feiern können. ja, es ist möglich. viele tun es seit jahren. aber wie leer ist diese feier dann eigentlich? ich bin katholisch aufgewachsen und meine eltern sind regelmäßige kirchgeher. ich erinnere mich noch an die gänsehaut, die ich bekam, wenn ich zu weihnachten in der vollen kirche stand und wir sangen: "... jesus der retter ist da! jesus, der retter ist da!" denn das sollte unsere freude sein. unser einziger grund zu feiern. sollte uns gänsehaut verursachen und unser herz zum singen bringen.
 
ich habe die wahre freude an der tatsache, dass dieses kleine kind, das in einem stall geboren wurde und jahre später am kreuz gestorben ist um uns zu erlösen, erst viele jahre später erkennen dürfen. aber seither kann ich weihnachten nicht mehr als ein fest im jahresablauf betrachten. denn es ist kein gewöhnliches fest. so wie halloween, nikolaus oder ein kindergeburtstag. nein. es ist der beginn einer rettungsgeschichte, die für jeden einzelnen gedacht ist. und vor zweitausend jahren genauso galt wie heute.
 
 
Und das Wort ward Fleisch und wohnte unter uns, und wir sahen seine Herrlichkeit, eine Herrlichkeit als des eingeborenen Sohnes vom Vater, voller Gnade und Wahrheit. Johannes 1, 14
 
 
aber um das zu verstehen ist mehr nötig, als einmal im jahr einen baum zu schmücken oder in die kirche zu gehen. es erfordert mut und zeit. zeit, sich auf eine beziehung mit gott einzulassen. fragen zu stellen und zu suchen. und Er verspricht, dass alle, die von herzen suchen auch finden werden. ich habe es in meinem eigenen leben sehen können. es hat mich völlig verändert. es hat mich neu gemacht. und ich bin auf immer dankbar dafür, denn ohne die wahrheit zu kennen, würde ich nicht mehr weiterleben wollen.
 
 
 
ja, wir feiern weihnachten. aber wir feiern es nicht, weil es tradition ist. wir feiern es, weil wir uns daran erinnern, dass vor über zweitausend jahren gottes rettungsplan auf wunderbare weise begonnen hat. mit einem kleinen kind. in einem stall.
das wünsch ich euch auch allen! drück euch mal!
 
 
frohe weihnachten, ihr lieben!
 
andrea
 
 

Kommentare

  1. Liebe Andrea! Du spricht mir mal wieder aus der Seele. In meinem letzten Post habe ich auch paar Gedanken zu Weihnachten geschrieben. Wenn du magst, kannst du ja mal schauen.
    In diesem Sinne dir ein gesegnetes Fest und alles Liebe für 2016!
    LG Doro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke dir, du liebe! ich werde gleich mal schauen gehen!!

      Löschen
  2. Liebe Andrea... ich wünsche dir eine besinnliche Weihnachtszeit... und du hast das sehr schön geschrieben.... obwohl ich mich nicht daran störe, Weihnachten zu feiern weil es Tradiotion ist... ich finde Traditionen / Rituale haben eine sehr wichtige Funktion, wenn wir uns darauf entsinnen (und das meine ich mit besinnlich) warum wir dieses Ritual begehen... Weihnachten ist bei uns ein ruhiges Fest der Freude und der Familie... frei von jeder Hektik, aber voller schöner Momente.
    Ich wünsche dir einen Guten Start ins Neue Jahr und für 2016 nur das Allerbeste.
    Herzliche Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. liebe Birgit, ja traditionen sind wichtig für uns. das hat der herr sich auch für uns ausgedacht. nur darf der sinn dergleichen nicht dadurch verloren gehen! wünsch dir auch ein schönes jahr 2016!!

      Löschen
  3. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. liebe violetta. schade, dass ich jetzt nicht mehr auf deinen Kommentar antworten kann, weil du ihn gelöscht hast. ich finde einige deiner gedanken sehr wertvoll und du hast bei vielen dingen durchaus recht! und ich bewundere dich auch dafür, dass du so zu deinem glauben stehen kannst und ihn so lebst, wie der herr es dir gezeigt hast. ich fühle mich durch deinen Kommentar nicht angegriffen. ganz im Gegenteil.
      ich lass das jetzt mal so stehen! alles liebe, andrea

      Löschen
  4. Frohe Weihnachten,liebe Andrea!

    Liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ganz lieben dank! dir auch, liebe gabi!

      Löschen
  5. hallo Andrea!!
    ich bin grad ganz gerührt von deinen Gedanken und auch getroffen, weil ich so schnell das drum herum zu wichtig nehme!!!!
    ich glaub der herr verwendet dich grad mir dinge bewußt zu machen!!! danke für deine offene, ehrliche, liebevolle art,....und deine liebendinge!!!!
    ich bete dafür, dass sich unsere wege in diesem jahr mal kreuzen, wenns sein soll!!!würd mich voll freun!!
    alles liebe, Lisi!!

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

danke, dass du ein paar worte da lässt! ich lese alle kommentare und freue mich über jeden einzelnen!
freue mich, wenn du wieder mal vorbei schaust,
alles liebe andrea

Beliebte Posts

Instagram follow me!