diy cardigan

vor längerer zeit hab ich mal einige bilder einer cardigan gepostet (wer mag kann hier schaun!) und immer wieder bin ich gefragt worden, ob ich ein schnittmuster dafür habe.
 
 
nun, leider habe ich euch bisher immer vertrösten müssen. ich habe es nach einer bestehenden cardigan genäht und habe keins.
und leider kann ich keine schnitte zeichnen. ich wüsste gar nicht, wo ich anfangen sollte und dann könnte ich auch nur den in meiner größe anbieten.

aber ich habe versprochen, mir etwas einfallen zu lassen. hier also eine kleine anleitung, wie jeder sich seinen individuellen schnitt anfertigen kann. ganz einfach eigentlich!
 
alles was du dafür brauchst ist zunächst ein gut aber locker sitzendes t-shirt, das du zerschneiden kannst (oder von dem du die maße abnehmen kannst)
 
du brauchst folgende teile:
 
 
 
 
noch einmal zusammengefasst:
schnittteil 1: zwischen ärmel und halsausschnitt, ca. 5-7cm höhe
schnittteil 2: sollte etwas breiter sein als schnittteil 1 (wie beschrieben 3-4cm um etwas zu kräuseln). die länge dieses teils bestimmt die länge der cardigan.
schnittteil 3: die ärmel - ich würde vorschlagen die ärmel deines shirts abzutrennen und nachzuzeichnen. die länge solltest du auf deine armlänge abstimmen.
schnittteil 4: dies sollte etwas über die hälfte des armausschnitts reichen und im bruch zugeschnitten werden.
schnittteil 5: wird wieder im bruch zugeschnitten. hier sollte aber ebenfalls in der mitte jeweils 5-7cm dazugeben werden, um etwas kräuseln zu können. das lässt das rückenteil schön fallen und locker wirken.
schnittteil 6: dies soll ein band sein, das wie ein schal an der Vorderseite um die cardigan herumläuft. wie am bild beschrieben sollte so also die länge ermittelt werden. ich mache es etwas länger um auf nummer sicher zu gehen und ev. etwas schräg zuzuschneiden. ich erkläre es später nochmal.
schnitteil 7: ich habe die maße 10x15cm verwendet.
 
hier noch eine kurze nähanleitung:
 
schnittteil 6 in der mitte soweit kräuseln, dass die länge der des schnittteils 5 entspricht.
 
 
als nächsten schritt werden diese beiden teile zusammengenäht.
 
 
schnittteil 2 wird ebenso gekräuselt.
 
 
auch dieser sollte schlussendlich die selbe länge wie schnittteil 1 haben. diese dann zusammenstecken und -nähen.
 
 
als nächstes die vorderteile auf den rückenteil legen und die schulternähte schließen.
 
 
danach die ärmel einsetzen.
 
 
die ärmelnaht und die seitennähte werden in einem stück geschlossen.
 
 
schnittteil 7 längs in der mitte falten und absteppen.
 
 
schnittteil 6 (der wie am bild ersichtlich ist wahrscheinlich aus zwei teilen besteht - diese naht kann unter teil 7 verschwinden) mittig rechts auf rechts auf das rückenteil legen. vorher noch schnittteil 7 (wie die strichlierten linien zeigen) an die oberkante legen und feststecken.
 
 
das schnittteil 6 wird an dieser stelle dann noch hochgeklappt.
 
 
danach auch das schnitteil 7, das das band wie ein ring zusammenhält.
 
 
dann wird das band angenäht. schnittteil 6 wird an den schultern an beiden längsseiten seiten angenäht. ca. ab der brusthöhe teilt sich dann das band und nur mehr die innere seite wird bis unten angenäht.
 
 
ich verwende jersey, oder wie hier, feinen wollstrickstoff und säume die enden der ärmel und er cardigan nicht, sondern schneide sie glatt ab. diese können aber auch mit einer zwillingsnadel gesäumt werden. die saumzugabe sollte dann beim zuschnitt bedacht werden!
 
so sieht dann mein ergebnis aus.
 
 
 
 
 
 
 
ich bin gespannt auf eure ergebnisse! bitte teilt mir mit, wie ihr mit der anleitung zurrecht kommt, welche dinge unklar sind oder unzureichend beschrieben. hinterlasst mir einfach einen Kommentar oder schreibt mir unter liebedinge(ät)gmail.com.
 
ich freu mich, von euch zu hörn!
 
und weil wieder mal donnerstag ist, rums ich mal kräftig...
 

Kommentare

  1. Super!!! Die Bilder allein schon sind sehr verständlich... boah, da hast du dir aber richtig Arbeit gemacht... vielen lieben Dank fürs Zeigen!!!
    Dein Cardigan ist spitze... so richtig lässig!
    Liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! das freut mich zu hören! wurde schon so oft danach gefragt und eigentlich ist es ganz einfach! lg andrea

      Löschen
  2. Wow ist der toll geworden ;-).

    Glg

    Sandra
    von den felinchens

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ja echt eine tolle Idee. Danke für deine kleine Anleitung ;)
    Sarah

    AntwortenLöschen
  4. Tolle Idee - und bei meinem (Kauf-)Cardigan habe ich gestern erst mehrere Löchlein entdecket - da muss ein neuer her. Und der wird dank deiner tollen Anleitung nicht gekauft!

    LG
    Mira

    AntwortenLöschen
  5. danke für die tolle anleitung :) das ist ja wirklich cool was du da gezaubert hast :) lg sassi

    AntwortenLöschen
  6. dankeschööön! freut mich, dass es euch gefällt! hoff ihr lasst mich eure bilder sehn, wenn ihr es ausprobiert habt! würd mich volle freun! lg andrea

    AntwortenLöschen
  7. Hey keep posting such good and meaningful articles.

    AntwortenLöschen
  8. Wow, der Cardigan ist toll. Die Anleitung muss ich mir auf jeden Fall merken :)

    Viele Grüße, Goldengelchen

    AntwortenLöschen
  9. Supertolle Anleitung! - Ich habe mir auch gerade eine Weste aus einem Shirt-Schnitt gebastelt, aber mit rundem Abschluss. Deine gerade Version werde ich vielleicht auch noch probieren!
    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen

Kommentar posten

danke, dass du ein paar worte da lässt! ich lese alle kommentare und freue mich über jeden einzelnen!
freue mich, wenn du wieder mal vorbei schaust,
alles liebe andrea

Beliebte Posts

Instagram follow me!